Bier im Glas

Bierabsatz August 2015: Sommerwetter bringt plus 7,9 Prozent beim Inlandsbierabsatz

Das schöne Sommerwetter führte im August 2015 zu einem Zuwachs des Inlandsbierabsatzes von 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Mit Ausnahme von Rheinland-Pfalz/Saarland (minus 2,7 Prozent) verzeichneten die restlichen Regionen in Deutschland Zuwächse zwischen 0,4 Prozent (Thüringen) und 19,3 Prozent (Niedersachsen/Bremen). Kumuliert betrachtet erzielten von Januar bis August 2015 drei Regionen ein Absatzplus: Bayern mit 1,4 Prozent, Niedersachsen/Bremen mit 2,2 Prozent und Sachsen mit 2,3 Prozent. Alle anderen Regionen liegen zwischen minus 0,2 Prozent (Mecklenburg-Vorpommern) und minus 8,1 Prozent (Thüringen). Trotz der positiven Augustwerte ergibt sich damit ein kumulierter Inlandsbierabsatz von minus 1,0 Prozent.  

Biermischungen partizipierten ebenfalls vom guten Wetter, legten im August um satte 21,2 Prozent zu und reduzierten so das kumulierte Gesamtminus im Jahr 2015 auf 5,3 Prozent (171.000 Hektoliter).

Der Bierexport erhöhte sich im August 2015 um insgesamt 8,5 Prozent und liegt nun kumuliert betrachtet bei einem Minus von 0,2 Prozent im Gesamtjahr 2015.  

Quelle: Statistisches Bundesamt

, , , ,

Kommentare geschlossen