Zapfhähne

Gastgewerbeumsatz im Januar 2018 real 2,3 Prozent höher als im Vorjahr

Das deutsche Gastgewerbe setzte im Januar 2018 real (also preisbereinigt) 2,3 Prozent mehr um als im Januar 2017. Laut DESTATIS betrug das nominale Plus sogar 4,5 Prozent. Dabei setzt sich die unterschiedliche Entwicklung in Teilbereichen des Gastgewerbes weiter fort. Während Beherbergungsbetriebe, Kantinen und Caterer mit einem realen Plus von 0,9 Prozent bzw. 0,8 Prozent abschnitten, verzeichnete die Gastronomie ein reales Plus 2,9 Prozent (nominal plus 5,2 Prozent). Das getränkeintensive Gaststättengewerbe erreichte sogar ein reales Plus von 3,6 Prozent (plus 6,1 Prozent nominal). Sogar die in den letzten Jahren permanent Minuszahlen erwirtschaftenden Schankbetriebe, verbuchen im Januar 2018 ein reales Plus von 2,0 Prozent (plus 4,2 Prozent nominal).
Quelle: Statistisches Bundesamt

, , ,

Kommentare geschlossen