Bier im Glas

Inlandsbierabsatz: Januar startet mit minus 7,3 Prozent ins Jahr 2016

Mit einem Minus von 7,3 Prozent startet der Inlandsbierabsatz äußerst negativ in das Jahr 2016.  

Die Absatzrückgänge in den einzelnen Bundesländern liegen dabei zwischen minus 1,4 Prozent (Mecklenburg-Vorpommern) und minus 32,3 Prozent (Sachsen-Anhalt). Das größte Biererzeugerland Nordrhein-Westfalen beginnt das Jahr mit einem Minus von 4,8 Prozent, gefolgt von Bayern mit minus 7,3 Prozent entsprechend dem Gesamtdurchschnitt.  

Auch die Biermischungen starten das neue Jahr mit einem Minuszeichen, das mit 6,2 Prozent allerdings etwas niedriger liegt als beim gesamten Bierabsatz.  

Quelle: Statistisches Bundesamt

, , , ,

Kommentare geschlossen