Zapfhähne

Gastgewerbeumsatz im Jahr 2014 real um 1,0 Prozent gestiegen

Nach einem guten Dezembergeschäft schließen die Unternehmen des deutschen Gastgewerbes das Jahr 2014 mit einem nominalen Plus von 3,2 Prozent und einem realen, also preisbereinigten Plus von 1,0 Prozent ab.  

Eine besonders positive Entwicklung verzeichnet das Segment der Caterer und sonstigen Verpflegungsdienstleister, die im Jahr 2014 ein nominales Plus von 5,2 Prozent und ein reales Plus von 3,3 Prozent erreichten. Etwas unter dem Durchschnitt des Gastgewerbes liegt das Beherbergungsgewerbe mit einem realen Plus von 0,9 Prozent (nominal: plus 3,1 Prozent), während die gesamte Gastronomie mit einem realen Jahresplus von 1,1 Prozent etwas über dem Durchschnitt des gesamten Gastgewerbes liegt.  

Ein Blick auf die getränkeintensive Gastronomie einschließlich der Kneipen zeigt ein gänzlich anderes Bild. Bei einem nominalen Plus von 1,0 Prozent und einem gleichzeitigen realen Minus von 1,15 Prozent verzeichnet dieses Gastronomiesegment kontinuierliche Verluste.  

Quelle: Statistisches Bundesamt

, , , ,

Kommentare geschlossen