GFGH_GFM_0215

Getränkeeinzelhandel verzeichnet reales Minus von 6,8 Prozent im März

Der Getränkeeinzelhandel muss im März erstmals seit September 2018 Verluste hinnehmen. Das Statistische Bundesamt weist ein reales, also preisbereinigtes, Minus von 6,8 Prozent aus (nominal minus 6,0 Prozent). Kumuliert betrachtet erwirtschaften die Getränkeeinzelhändler im ersten Quartal 2019 ein reales Umsatzminus von 1,6 Prozent (nominal minus 0,3 Prozent) im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Quelle: Statistisches Bundesamt

, , ,

Kommentare geschlossen