Gefromm Titelbild

Getränke Gefromm rüstet Lkw-Flotte mit Abbiegeassistenten auf

Das Verbandsmitglied Getränke Gefromm aus Lünen stattet seinen Fuhrpark mit einem der ersten bundesweit zugelassenen Abbiegeassistenzsysteme (AAS) aus.

Die ersten fünf Lkw rollen bereits mit jeweils vier zusätzlichen Sensoren über die Straßen, berichtet Jochen Gefromm, Geschäftsführer. Eine Allwetterkamera warnt seine Fahrer zukünftig auf einem zusätzlichen Bildschirm an der A-Säule der Beifahrerseite vor Fußgängern, Radfahrern und Gegenständen. „Das geschieht sowohl akustisch als auch in Meterangaben.“, so Gefromm. Der sechste Lkw seiner Flotte wird derzeit fertiggestellt, in den nächsten Wochen folgen die verbleibenden.

Im Jahr 2017 verunglückten laut Statistischem Bundesamt 37 Radfahrer bei Kollisionen mit rechtsabbiegenden Lkw in Deutschland. Pflicht werden die lebensrettenden Systeme frühestens im Jahr 2022. Mit der Aktion Abbiegeassistent fördert das Bundesverkehrsministerium (BMVI) die freiwillige Nachrüstung. Die Förderung wurde zuletzt auf 10 Millionen Euro für 2019 verdoppelt. Da diese Mittel bereits durch bisher eingegangene Förderanträge gebunden sind, kann für 2019 keine Förderung mehr gewährt werden. Informationen für Anträge ab 2020 finden Sie hier.

Kommentare geschlossen