Bier im Glas

Inlandsbierabsatz im August 2016 steigt um 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Nach dem zweistelligen Zuwachs im Juli versöhnt auch der August 2016 die Brauer durch ein Plus von 7,8 Prozent beim steuerpflichtigen Bierabsatz mit dem bisher nicht gerade als „gut“ zu bezeichnenden Jahresabsatz. Kumuliert betrachtet landet der steuerpflichtige Inlandsbierabsatz Ende August 2016 bei einem Wert von minus 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Unter Einbeziehung der Ausfuhr erreicht der Gesamtbierabsatz ein marginales Plus von 0,3 Prozent.  

Die Biermischungen können jedoch nicht von der Entwicklung im August partizipieren. Der Abschmelzverlust beträgt 3,9 Prozent, sodass kumuliert bis Ende August 2016 nur 2,964 Mio. Hektoliter (3,1 Prozent weniger als im Vorjahr) an Biermischungen abgesetzt wurden.  

Da der September 2016 bisher als guter Monat charakterisiert wurde, bleibt die Hoffnung, dass sich in der Gesamtentwicklung noch Verbesserungen ergeben.  

Quelle: Statistisches Bundesamt

, , , ,

Kommentare geschlossen