Bier im Glas

Inlandsbierabsatz steigt wieder: 5,1 Prozent Plus im Juli

Nach zwei enttäuschenden Monaten erwirtschaften die deutschen Brauer im Inland im heißen Juli ein Plus von 5,1 Prozent. Auch der Gesamtabsatz, einschließlich des Exports, erhöht sich um 4,1 Prozent. Einzig die Bierausfuhr vermeldet einen marginalen Rückgang von 0,4 Prozent. Die Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern reichen von einem Plus von 14,9 Prozent in Hessen und einem sehr deutlichen Minus von 27,5 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern. Die Bierhochburgen Nordrhein-Westfalen (plus 9,8 Prozent) und Bayern (plus 5,8 Prozent) erholen sich von den Rückgängen der letzten Monate. Die Biermischungen verbuchen im Juli eine erfreuliche Zunahme von 17,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Kumuliert betrachtet sinkt der Inlandsbierabsatz bis einschließlich Juli um 1,4 Prozent. Der Gesamtbierabsatz liegt bei minus 1,6 Prozent.

Quelle: Statistisches Bundesamt

, , ,

Kommentare geschlossen