Markt und Statistik Gastgewerbe: Mai-Wetter sorgt für sinkende Umsätze

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Mai 2013 nominal 1,7 Prozent und real 3,8 Prozent weniger um als im Mai 2012.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde von Januar bis Mai 2013 im deutschen Gastgewerbe nominal 0,1 Prozent mehr und real 2,1 Prozent weniger umgesetzt als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Das Beherbergungsgewerbe kann seine Erfolgsgeschichte der letzten zwei Jahre nicht fortsetzen und verzeichnet kumuliert per Ende Mai 2013 ein nominales Minus von 0,3 Prozent und ein preisbereinigtes, reales Minus von 2,2 Prozent.

Das getränkeintensive Gaststättengewerbe verzeichnet von Januar bis Mai 2013 ein nominales Minus von 0,89 Prozent und ein reales von 2,96 Prozent.

Kommentare geschlossen