Markt und Statistik Gastgewerbe: Umsatz per Juli 2013 real um 1,4 Prozent rückläufig

Zwar setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland laut Destatis im Juli 2013 nominal 2,8 Prozent und real 0,1 Prozent mehr um als im Juli 2012, allerdings ergibt sich kumuliert betrachtet im Zeitraum Januar bis Juli 2013 jedoch ein reales Minus von 1,4 Prozent, bei einem nominalen Plus von 0,9 Prozent. Das schöne Wetter im Juli 2013 sorgte in der Gastronomie für ein nominales Umsatzplus von 3,1 Prozent, bei einem realen (preisbereinigten) Umsatzplus von 0,3 Prozent. Kumuliert ergibt sich für die Gastronomie somit ein nominales Plus von 1,6 Prozent und ein reales Minus von 0,9 Prozent in den ersten sieben Monaten des Jahres 2013. Etwas schlechter schließt das Gaststättengewerbe in Zeitraum Januar bis Juli 2013 ab. Die getränkeintensiven Betriebe verzeichneten ein nominales Plus von 1,54 Prozent, bei einem gleichzeitigen realen Minus von 1,15 Prozent.

, , ,

Kommentare geschlossen